Frisbees und sonstige Flugobjekte

8R2A5526

Meine Hunde spielen zum Spass mit Frisbees. Guin hat eine unglaubliche Sprunganlage, fliegt wie eine Schwalbe und dreht sich in der Luft wie eine Katze, um wieder auf allen Vieren zu landen.

Die Sprünge und Flüge, von denen es hier Bilder gibt, bietet Guin alle ganz von selber an. Ich trainiere weder sie noch meine anderen Hunde speziell auf Stuntsprünge. Guin kann diese einfach.

Über Wurftechniken habe ich trotzdem noch einiges zu lernen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei Fatma für das tolle Coaching und bei Robert für die super Actionfotos, die dabei entstanden sind! 🙂

Diesmal habe ich den Chickenwing-Wurf gelernt, sowie zwei Frisbees gleichzeitig in zwei Richtungen unter dem Bein durchzuschiessen, wobei man einen wieder selber fangen muss und einen der Hund fängt! 🙂 Da haben Arme,  Beine und graue Bewegungs-Verarbeitungszellen ganz schön zu tun!!

8R2A58038R2A5804

8R2A5420 8R2A5655 8R2A5716 8R2A5720 8R2A5727 8R2A5746 8R2A5749 8R2A57558R2A64948R2A67788R2A70508R2A6399 8R2A54078R2A63898R2A6471

Mein kleines Noral, das bekanntlich immer zu jeglichem Schabernack bereit ist, schaut beim Frisbeespielen so aus- Beim Fangen bleiben immer zumindest die Hälfter der Beine auf dem Boden, dafür sind die Gesichtsausdrücke umso lustiger!!! 🙂

8R2A55878R2A55958R2A55978R2A55988R2A56028R2A56088R2A56098R2A56108R2A56418R2A56428R2A5882 8R2A5883 8R2A5896 8R2A5898 8R2A5908 8R2A5932  8R2A6404 Nora19 Nora21 Nora228R2A6888

Mein armer Flyte hatte am Wochenende Pech und kam an einem Zaun vorbei, hinter dem ein territorialer Jagdhund Wache hielt. Er schaffte es scheinbar, durch den Zaun durch den armen Flyte in die Nase zu beissen. Zu allem Überfluss muss sich Flyte beim Wegspringen auch noch den Knöchel verstaucht haben. Armer Flyte! Wo er ohnehin schon so zimperlich ist bei jeglicher Art von Körperpflege (ausser dem Bürsten, das er aus irgendeinem Grund mit der Ankunft von schönen Damen verknüpft und sich deshalb schon dafür anstellt, wenn ich die anderen bürste!) Da ich keinen Topfen im Kühlschrank hatte, musste ein Päckchen Bresso (natur) herhalten für einen kühlen Wickel um den armen Knöchel- zusätzliche innerliche Bresso-Anwendungen halfen bei der Compliance beim Verbinden enorm! Rundherum kam dann auch noch eine Schicht Tiefkühlerbsen, festgezurrt mit Vet-Wrap. Derartig uncool verschnürt war sich Flyte sicher, dass sein alter Erzfeind, Spiegelflyte, hinter der ganzen peinlichen und schmerzhaften Geschichte stecken musste. Spiegelflyte wird sonst in regelmässigen Abständen deutlich und lauthals in seine Schranken verwiesen, damit er ja bleibt, wo er ist, hinter dem Spiegelglas nämlich! Ein leidender, verbundener, mit grünem Klumpfuss-Verband gedemütigter Flyte schaffte es gerade noch, mit hängenden Ohren vor dem Spiegel zu sitzen und nicht direkt hinein, sondern daran vorbei zu murren. Eine lange, lange, vorwurfsvolle Jammertirade musste sich Spiegelflyte gefallen lassen.

Da Border Collies hart im Nehmen sind, wollte Flyte schon am nächsten Tag wieder herumhüpfen wie eh und je. Leider muss man ihn aber noch zwingen, es ein bisschen ruhiger anzugehen. Für diese Woche gibt es fürs erste einmal Leinenzwang. Armer kleiner Flyte!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: