Hüteprüfungen und Pfostenschau auf der Hohen Wand

 IMG_1789

Bei Kerstin Schmölz an der Hohen Wand gibt es bekanntlich immer sehr piktoreske Triallandschaften, auch wenn die Felder oft wechseln. Für die diesjährige Frühjahrs-Hütehunde- und Anlageprüfung war ein hügeliges, dafür nicht allzu weitläufiges Gelände ausgesucht worden. Die übliche schöne Aussicht natürlich inbegriffen.

Obwohl der Parcours nicht allzu gross war, ergaben sich trotzdem für die ungeübteren Handler Schwierigkeiten. Der Parcours selbst, wie gesagt, war für alle gut zu bewältigen. Wenn man aber ganz kurz nicht aufpasste, äugten die schwarzen Schafe (von denen zehn Stück im Zaum zu halten waren) in Richtung heimatlichen Wald und wenn sie entdeckten, dass der Schäfer gerade unaufmerksam und der Hund vom Schäfer an einer für Ausbruchsversuche günstigen Stelle sicher abgelegt war, machten sie einen beherzten Fluchtversuch in den Wald. Wem das geschah, der hatte eigentlich keine Chancen mehr, seine Schäfchen sicher ins Trockene, bzw. ans Ende des Parcours zu bekommen. Manchen, zB. Clemens mit Lightspeed Ice geschah das auf dem allerletzten Meter des Parcours. Das ist natürlich ein besonders grosser Frust!

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Entspannend war der Blick in die schöne Landschaft und die Flugkünste des Falken, der lange über der Schafweide rüttelte und spektakuläre Sturzflüge nach Mäusen flog. Die Mäuse hatten aber einen guten Tag und der Falke musste eine lange aber diesmel erfolglose Flugschau absolvieren.

Ebenfalls einen guten Tag hatte der kleine Lightspeed Jeremy, der mit seinen paar Trainingseinheiten (für die man keine zwei Hände zum Abzählen braucht) den ersten Platz in der Anlageprüfung mit 97/100 Punkten machte! Bravo Jeremy und Susi! Wirklich gut gemacht! Auf dem zweiten Bild sieht man die Landschaft von Toren und Trichtern, durch die es zu navigieren galt, sowie den lockenden Wald, in dem die Schafe gerne Unterschlupf gesucht hätten! Jeremy hielt sie jedenfalls am Feld und Susi blieb stets wachsam! Gratuliere!

393071_636357259711232_189430170_n 931207_575753732459329_1133681974_n

Die Zuschauer im Wald vom Trialfeld aus gesehen:

 OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA  OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Nachmittag fand die erste österreichische Pfostenschau für Border Collies fand auf Kerstins Anfänger-Trainingsareal statt. Und was für eine nette, freundliche Veranstaltung es war!

Frau Schaffer richtete äusserst arbeitshundefreundlich und ich hörte sie sogar sagen, dass die Arbeitshunde durchgehend besseres Gangwerk hätten als die Showhunde. Auch wenn es aus der Show-Fraktion heftige Kritik gab, dass hier Bewertungen verschenkt würden: keine Sorge: hier ging es um keine Titel sondern nur um eine Zuchtberechtigung. Auch wenn der eine oder andere Hund, der auf einer Ausstellung möglicherweise nicht einmal ein Sehr Gut bekommen hätte, hier mit einem freudestrahlenden Besitzer und einem stolzen V aus dem Ring ging, handelt es sich hier um lauter Hunde, die ohnehin vermutlich nie wieder ausgestellt werden würden. Auch würden diejenigen, die mit diesen Hunden züchten möchten, ganz bestimmt niemals einen reinen Ausstellungshund zum Decken verwenden oder als nächsten Arbeitshund kaufen, ganz egal wie schlecht man sie bei einer Ausstellung bewerten würde! Denen, die die haarreiche Schönheit eines waschechten Show-Champions beim Border Collie für unverzichtbar halten, zwingt auch keiner, die schlanken, leichtgebauten Arbeithunde mit ungleichmässigen Markierungen und schmalen Köpfen in ihre Zucht zu integrieren und damit, wie sie sagen „die Qualität der Rasse zu gefährden“! Es gibt also eigentlich gar keinen Grund, sich hier über die andere Fraktion zu ärgern, weil man sich in Wirklichkeit ja gar nicht in die Quere kommt. Manche Border-Besitzer haben ja inzwischen Exemplare von sowohl der einen als auch der anderen Linie und wissen genau, dass es sich hier eigentlich um ziemlich unterschiedliche Hunde handelt, von denen jeder eigene Qualitäten und Einsatzbereiche hat.

Mir hat jedenfalls diese Pfostenschau sehr gefallen und ich hoffe, dass wir in Zukunft hoffentlich einmal im Jahr so eine Show für Arbeitshunde haben werden. Am selben Tag wie die Arbeitsprüfungen finde ich sie wirklich sinnvoll platziert. Danke an den Club für diese tolle Idee!

Von unseren Lightspeeds konnten sich Lightspeed Ice, Lightspeed Ivory, Lightspeed Jeremy und Lightspeed Kassiopeia über ein V freuen! Gratulation!!!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA  OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und wenn wir schon bei Zuchtthemen sind, kann hier die Welpen-Vorfreude wieder losgehen: Am 10. 05. 2013 deckte Lightspeed Fire Flyte die slate merle Hündin Isabeau Dajavera. Flyte hatte bisher ja nur schwarz-weisse Babies. Hier können jetzt auch kleine blue-merle-Flyties erwartet werden! Ich bin schon sehr gespannt. Isabeau arbeitet mit Schafen auf ihrer Pferde- und Schaf-Farm nahe Znajm und hat Flyball als sportliches Hobby. Sie ist eine liebe, gut gebaute und rundum gesunde Hündin.

www.banataj.mypage.cz

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: