Bio-Schafe im Aprilwetter

Ein paar Wochen arbeitsbedingt im Salzburgerischen liessen sich auch diesmal wieder hervorragend mit schafigen Besuchen auf Karins Biohof durchsprenkeln. Damit hatten nicht nur meine Hunde eine Freude sondern hoffentlich auch Karins Vicko und Hilux und etliche andere Borders, die auch zu Besuch waren und ganz eifrig gearbeitet und gelernt haben!

Ausser Border Collies gab es auch diesen freundlichen Kelpie mit seinem sehr lerneifrigen und geschickten Frauerl Elke, einen lieben aber sehr ungestümen Aussie namens Grisu und die süsse Airdalehündin von Lisa, die mit Gordy (Lightspeed Hyperspace gekommen war) Debbie, die Airdaledame hat es aber beim Zuschauen gelassen.

Gordy selbst aber hat sich ordentlich ins Zeug gelegt und gestrebert was das Zeug gehalten hat! Für ihn war es jetzt ganz genau der richtige Zeitpunkt: er konnte das Training diesmal wie ein Schwamm in sich aufsaugen! Bin ganz stolz auf ihn! Hier ein kleiner Clip von einem kleinen Anlagenprüfungs-Parcours, den wir am Ende des Trainings ausprobiert haben. Hat er trotz eines recht störrischen Schafs ganz brav gemeistert, finde ich: http://www.youtube.com/watch?v=FbW1EzpMGao&list=UUgyFViE5Va0Ahz8L5Cn7vAQ&index=2&feature=plcp

Lightspeed Aragorns Sohn Legu ist inzischen schon hervorragend trainiert und lässt sich von Paola sehr gut über den Parcours dirigieren. Als nächsten Trainingsschritt braucht er noch viel Erfahrung mit schnellen Schafen, damit er auch da exakt lenkbar bleibt:

Am Osterwochenende selber trumpfte zu unserer Überraschung ein fleissiger Oster-Schneehase mit einer neuen Oster-Versteck-Idee auf: Alle eventuellen Ostereier wurden der Einfachkeit halber einfach über Nacht unter einer such-sicheren Schneedecke verborgen. Irgendwo im Schnee versteckt sass sicher auch dieser Hasen-Schlingel und lachte sich ordentlich ins pelzige Fäustchen lachte!!!

Während die Kinder auf Karins Hof also Osternester im Haus suchen mussten, liessen sich unsere Hunde sich natürlich auch von ein bisschen Schnee nicht zum österlichen Nichtstun überzeugen. Und die Schafe waren trotz früher Schur auch durchaus wanderwillig! Also wurden die Wintersachen wieder ausgepackt  und auch in der österlichen Winterpracht brav geübt. Unten Christinas Lightspeed Baris:

Paolas braver Lightspeed Ian stapfte wieder einmal durch den Schnee: als er das letzte mal da war, gab es in Rutzenmoos ja auch gerade grosses Schneechaos!!!

Hier ein kleiner Clip vom braven Ian an den Schafen: http://www.youtube.com/watch?v=rgzO9hXLp6o&feature=youtu.be

Die beiden Brüder Ice und Ian haben sich das erste mal seit Welpenzeit wiedergesehen und waren sofort total begeistert voneinander! Dieselben Rennspiele, dassselbe Temperament: die zwei Brüder haben sich sofort gemeinsam über die Wiese davongemacht und einen Riesenspass gehabt!!! Ian konnte Ice zeigen, was er mit Paola schon alles gelernt hat, und Ice hat sich davon inspirieren lassen und sich auch sehr geschickt angestellt!

Während die Hunde draussen unterwegs waren, gab es drinnen süss-wollige Gäste, denn die Angora-Ziegen hatten vier weiss-lockige Zicklein bekommen, und die kleine Leni hier fand es in der Küche zwischen den Hunden viel schöner und wärmer als draussen im Stall.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: