Winter-Seminare:

Am 4..-5. Februar fand das Lightspeed-Winterseminar am Steinbachhof statt, bei dem die beiden dynamischen jungen Trainerinnen Anna Plenk und Sabrina Hauser 10 Agility-Begeisterte mit Bewegungsübungen für Hund und Mensch und vielen Basics aus der sportlichen Trainingslehre inspirierten. So startete das Seminar nicht wie im Agility-Training meist üblich, mit Geräten, sondern mit einem ausführlichen Block über das richtige Aufwärmen zur Sportverletzungsprophylaxe:

Die Hunde waren zunächst etwas verwundert über ihre hundlos, scheinbar grundlos herumhüpfenden Menschen. Aber dann durften sie doch auch noch mitmachen:

Zum Thema Aufwärmen des Hundes gab es viele kleine Tricks, mit denen der Hund spielerisch alle Muskeln in Schwung bringt und gleichzeitig schon auf den Hundeführer konzentriert wird! Viele Tricks waren auch sehr gut welpentauglich, wie die kleine Lightspeed Juniper erfreut feststellen konnte!

Am Sonntag gab es dann ein Arsenal von spassigen Geräten zur Schulung der Körperbeherrschung. Nicht nur die Hunde sondern auch die Menschen durften sich an diesen Geräten probieren und dabei scheinbar unbekannte Muskelpartien kennenlernen! Ein paar High-Tech-Geräte mit direktem Computer-Feedback waren auch dabei, etwa zum Test der Reaktionsgeschwindigkeit oder Körperbalance .

Kleine Kontaktzonen-Vorübungen waren natürlich auch dabei, sowie Wechsel-Übungen in voller Laufgeschwindigkeit, aber mit Kegeln statt Geräten. So konnten sich die Hundeführer einmal ausschliesslich auf die richtige Wechsel-Körpersprache konzentrieren, ohne den Kopf nur bei der richtigen Bewältigung des Geräts zu haben!

Durch den abwechslungsreichen, methodisch ausgezeichnet strukturierten Aufbau dieses Seminars fügten sich die vielseitigen Übungen letztendlich zu einem schlüssigen Bild zusammen: Die meisten Fähigkeiten, die wir und unsere Hunde bei Agility brauchen, können durch relativ  einfache  und gleichzeitig lustige Übungen geschult werden! Und das ganz ohne Frust am Parcours.

Ein wirklich nettes Wochenende liegt hinter uns: Die Teilnehmer waren alle super motiviert und gut gelaunt und die zwanzig Hunde im Haus herumwuselnden Hunde vertrugen sich auch ziemlich gut.

Wir danken unseren ausgezeichneten Trainerinnen für ein toll aufgebautes Seminar. Gelobt werden soll auch noch unsere Küchen-Crew, Familie Gutlederer, die una aus der eisigen Winterkälte hereinkommenden Sportler am laufenden Band mit warmen Köstlichkeiten versorgte.  Auch noch ein herzliches Dankschön an Roswitha Zink vom E.motion Equotherapie-Verein, die uns das Haus und das Gelände zur Verfügung stellte, auf dem in den warmen Monaten die Therapiepferde glücklich und frei herumschlendern und Kindergruppen in therapeutischen Ferienwochen glücklich machen.

________________________________________________________________________________

Währenddessen nutzte Lightspeed Ice den tiefen Winter dieser Tage zu einem ersten Lawinen-Suchkurs. Hier ein paar Bilder von Ice im Schnee!!!

Ein Fund!! Und ein glücklich müder Hund:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: