Willkommen, kleine, mittlere und grosse Lightspeed-Js!!!

Heute, am 30. Oktober 2011, wurden in der Früh die schwarz-weissen Babies von Guin und Blackie geboren. Es sind  vier Mädchen und ein Bub. Ein Mädchen und ein Bub sind allerdings noch ziemlich klein, mit 120 und 140g, brauchen also noch viel Frühchenpflege und freundlich gehaltene Daumen, bis sie gut über den Berg sind!!! Dem Guinchen gehts allerdings gut. Sie hat die Geburt leicht und natürlich hinter sich gebracht und passt sehr lieb auf ihre kleine Familie auf! 

Eines der mittleren Mädchen ist ein apartes Split-Face (und ausserdem schon ein rechtes Kletter-Äffchen!!)

Oben links das zweite mittlere Mädchen mit dem dekorativen schwarz-weissen Muster. Daneben der Däumling Jeremy und das Däumelinchen Juliet.

Jumbo Jet mussten wir natürlich das prächtige dunkle 380 g schwere Mädchen nennen.

Update vom 31. Oktober: Die Däumlinge halten sich sehr tapfer: Heute früh hat der kleine Jeremy schon ganze 160 Gramm auf die Waage gebracht, sein noch zarteres Schwesterchen Juliet hatte sich immerhin 132 Gramm erkämpft! Damit sind sie zwar auf einem vielversprechenden Weg, aber in die grüne Zone kommen sie erst so circa ab Knacken der 200 Gramm Marke. Alles darunter ist für kleine Border Collies schon gefährlich leicht. Für so ein kleines Ding kostet die Anstrengung, den Kopf hochzuhalten und nicht von der Zitze zu fallen schon fast mehr Energie, als sie sich mit dem bisserl Milch wieder antrinken können.

Aber die kleinen Süssen bekommen natürlich eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung und werden alle zwei Stunden an eine saftige, leicht angemolkene Zitze angedockt. (während Jumbo Jet am andere Ende der Wurfbox auf einen kleinen Spaziergang geschickt wird..) Motiviert sind sie ja, die Kleinen. Aber eben noch sooo winzig!!!

Weil ich neulich gefragt wurde zur optimalen Temperierung der Welpenstube: Das Wohnzimmer ist kuschelig aufgeheizt auf 25 Grad, so wie es die Welpen gern haben. Die kleinen Würmchen frieren ja noch so leicht. Gerade in den ersten Lebenstagen haben die Kleinen ja noch keinerlei Reserven und jedes bisserl Belastung kann dann schon zu viel für die kleinen Mäuse. Wenn sie auf die Welt kommen, sind sie ja ausserdem noch ganz nass und müssen einmal gut auftrocknen. (und schnell an die wichtige erste Milch kommen, durch die die Mami ihre Abwehrstoffe weitergibt) Also müssen sie gleich am Anfang ohne Reserven eine enorme Leistung bringen, trocknen, warm werden und sich ein glückliches volles Bauchi antrinken. Das alles während ja meist noch andere Welpen geboren werden.

Ein warmes Welpi ist ein glückliches Welpi: Als Faustregel: wenn in der Wurfkiste alle Welpen auf einem Haufen liegen, ist ihnen kalt. Nur wenn sie einzeln (gerne natürlich mit einem Geschwisterl als Kopfpolster) wie die kleinen Hotdogs vor sich hin brutzeln, dann geht es ihnen gut.

Die Rotlichtlampe gibt es, wenn Guin die Wurfkiste verlässt, aber zu lange soll man sie nicht am Stück verwenden, da sie sehr austrocknet. Grillen will man die Welpen ja wieder auch nicht. Aber zum Anheizen einer Ecke, während Mami Gassi geht, ist die Rotlichtlampe sehr praktisch. Ein Wärmeunterbett gibt es auch, das eine schöne stetige Wärme produziert. Das ist besonders am Anfang optimal, um frisch geborene Welpen, die schon eine erste Milchmahlzeit hinter sich haben und trocknen und warm werden müssen, sicher und warm zu verrstauen (Kartonring Handtuch auf Wärmebett) während die nächsten Babies auf die Welt kommen.

Mit allen äusserlichen Wärmequellen muss man natürlich aufpassen, dass man nicht der Mama-Hündin das Liegen in der Wurfkiste verleidet, weil es ihr einfach zu heiss ist. Am besten man schafft kühlere und heissere Ecken in der Wurfkiste, dann können sich Hündin und Welpen gut aussuchen, wo es ihnen angenehm ist. 27 Grad mögen die Welpen gern. Da können sie gut wachsen und gedeihen und bekommen auch weniger Durchfall. (die verkühlen sich sonst regelrecht die kleinen Bauchis) 27 Grad ist für Mamis (und menschliche Züchter) als Zimmertemperatur schon nicht mehr ganz so angenehm. Temperaturzonen sind also ein guter Kompromiss.

Liebe Welpeninteressenten, bitte emailt an: info@lightspeed-bordercollies.at

Advertisements

3 Kommentare »

  1. Susi Bohlheim said

    Hallo Synve, die kleinen sind wirklich supersüß!!! Gratulation!
    Wir halten ganz fest
    8-Daumen und 8-Pfoten für die zwei Zwutschkerl!
    Viele Streichis von uns an die junge Familie.

    Ganz liebe Grüße und alles Gute
    Susi, Peter, Julia und David

    Habe mich gerade in die kleine Split-Face verliebt 😉

    • synve1 said

      Danke für die lieben Glückwünsche!! Jetzt ist gerade alles ganz friedlich in der Wurfkiste geworden! Ich hoffe, die Kleinen nutzen die Rast zum Zunehmen!
      Weil ich gerne Namen vergebe, heisst die dynamische und energetische kleine Split-Face bei mir momentan Juniper. Ihre ebenso unternehmungslustige Schwester mit den lustigen Mustern in der Halskrause nenne ich momentan Jungle Jane, und die Däumlinge Juliet und Jeremy.
      🙂

      Hoffentlich nehmen die Kleinen bald zu. Heute haben sie sich zwar sehr bemüht, stehen aber noch am selben Gewicht wie in der Früh.

      (Jumbo Jet ist inzwischen schon bei 400 Gramm angekommen! )

      Beste Grüsse aus der Wurfkiste,

      Synve und die Lightspeeds

  2. Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Wurf und alles Gute für die kleinen Bordernasen, vor allem für die Zwerge!

    Liebe Grüße von der Ostsee…

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: