Weide-Idylle

 

So schnell ist das saftige Gras jetzt nachgewachsen, dass die Schafe mit dem Abfressen kaum nachkommen! Jetzt stehen sie schon knietief im Futter! Die Nachbarn rund um Wolfgangs Weide sind froh, wenn die Schafe zwischen ihren Obstbäumen das Gras kurz halten und dem aufwachsenden Gebüsch den Garaus machen. So gibt es jetzt lange gemütliche, langsame Weide-Wanderungen mit Heidschnucken und Border Collies. Sehr idyllisch, besonders bei dem wunderschönen Rundum-Panorama über Königstetten und die sanften Hügel und Weinberge!

 

Oben: Schaf-Suchbild! Genau dorthin schauen, wo das Guinchen so sehnsüchtig hinspäht! Dort stehen sie!!

 

Julie war eigentlich nur zum Zuschauen mit auf die Weide gekommen. Sie hat vor ein paar Tagen die Kaiserschnittnähte entfernt bekommen, und soll natürlich noch nichts Anstrengendes machen. Aber ein paar freundliche Schafe ein paar Meter zu treiben hat sie sich trotzdem nicht nehmen lassen! Julie hat sich sehr gefreut über den Weideausflug und die kleine Erholung vom Mutterschutz zu hause!

 

Der Schnucken-Kindergarten auf dem Weg nach hause. Mit den Müttern ist im Moment gar nicht gut Kirschen essen- da müssen die Hunde schon sehr vorsichtig und respektvoll arbeiten. Wenn es um ihre Lämmer geht, werden die freundlichsten Mutterschafe zu richtigen Löwinnen. Es ist gar keine gute Idee, sich da mit ihnen anzulegen! :)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: