Ein Hüpfer nach Holland

Ein kleiner Sonntags-Hüpfer nach Holland, wo Vize-Weltmeister Ron Snoeck seine Conquest Border-Collies züchtet: Oben das Gästehaus und das Hundehaus samt Zwinger.  Die zweifärbig gemottelte Vize-Weltmeisterin Nell, eine kecke ältere Lady, der der Schalk aus den Augen blinzelt,  ist natürlich eine verwöhnte Haus- und Sofahündin, die sichgenüsslich auf den Gästen räkelt und genau weiss, dass sie die Beste ist! 🙂 Ebenfalls im Haus lebt Glenn, der kleine aber schlaue Top-Trial-Hund von Dorine Snoeck. Seine geringe Grösse und sein süsses Aussehen (er sieht aus wie eine schwarze Hütemaus) nutzt er auch an den Schafen, um mitunter ganz nah heranzukommen, um dann plötzlich zu zeigen, dass in ihm das Herz eines Löwen steckt. Tolle Strategie, mit der er eine scheinbare Benachteiligung zu seinem Vorteil verwandelt!

Wie es der Zufall so wollte, waren gerade am selben Sonntag unsere italienischen Freunde Paola und Stefano ebenfalls nach Holland angereist, um mit ihrem Cedric-Sohn Legu einen Kurs bei Top-Trainer und Mulit-Champion Serge van der Zweep zu besuchen! Der internationale Trial-Tourismus wird allmählich zum Trend, an dem keiner vorbeikommt!!!

So konnten wir jedenfalls gemeinsam das kleine entzückende Nachbarörtchen samt Windmühle, allgegenwärtigen Kanälen und herzigen Backsteinhäuschen besichtigen!

Paola freut sich schon auf ihren eigenen kleinen Lightspeed-I, also war es wirklich ein ganz besonders nettes Zusammentreffen, dass sie bei der “Produktion” ihres zukünftigen Familienmitglieds persönlich dabeisein konnte!!!

Cedric-Sohn Legu.

 

Julie beim Beobachten der Enten.

 Da das Land ja von Kanälen geradezu schraffiert ist, tummelt sich natürlich eine Unzahl von mir unbekannten Wasservögeln in der Landschaft. Erkannt habe ich gerade noch Graureiher, zig bunte Entenarten und lustige, stets paarweise turtelnde Haubentaucher!

Natürlich bekamen wir auch alle Conquest-Hunde an den Schafen gezeigt, da ich ja unbedingt Blackie auch live bei der Arbeit sehen wollte!! Alle Hunde sind natürlich auf Top-Niveau trainert, sodass es ein Vergnügen war, ihnen zuzusehen! Leider war es so kalt, dass mir beim Fotographieren regelrecht die Finger abgefroren sind, weshalb es leider nicht allzu viele Fotos gibt! Unten die kurzhaarige Hündin Kate. Im Hintergrund sieht man die riesigen Felder, die aber immer wieder von breiten Kanälen durchzogen sind. (in den braunen Streifen verstecken sich die Kanäle!)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: